Nun ist es schon eine Weile her, dass wir entspannt durch Venedig spaziert sind, auf der Suche nach neuen Abenteuern.

„Life begins
at the end of
your comfort
zone.“ 

So langsam kehrt bei uns wieder Ruhe ein. Die Koffer sind ausgepackt, die Fotos auf die Festplatte gezogen & inspiziert. Die Wäsche gewaschen & der Alltag wieder da. Um so schöner ist es, sich die Bilder immer & immer wieder anzuschauen –  es war einfach so eine wunderschöne & einmalige Zeit in Venedig. Eine Zeit, die ich nie vergessen werde.

Wichtig war mir auf unserer Entdeckungsreise durch diese atemberaubende Stadt ein bequemes Outfit. High Heels waren also nicht meine Wahl. Meine Brogues haben mich während der ganzen Reise wunderbar durch die Gassen getragen. Ich liebe sie einfach, doch nun haben sie leider ausgesorgt, da muss wohl ein neues Paar her. Auf Grund der Wetterlage & der Jahreszeit war der Zwiebellook angesagt. Morgens ging es in Wollmantel raus in die Welt & im Laufe des Tages wurden die Schichten immer weniger. Zu dieser Jahreszeit ist meine Jeansjacke mit den dreiviertel-Ärmeln immer ziemlich praktisch. Ich glaube weniger wurden meine Schichten dann auch nicht. Die Bluse darunter war auch super, da sie angenehm luftig ist. & Röcke & Kleider gehen eh einfach immer, oder?

Brogues – Osco (alt)
Strumpfhose – Primark
Leather-Skirt – Reserved
Bluse – New Yorker (alt)
Jeansjacke – Ernstings-Family (alt) 
Tasche – Primark (alt) 

Für mich ist das ein perfektes Outfit für die Städte-Tour. Nur die punkte auf der Strumpfhose sind mir zu spät aufgefallen & ich weiß auch nicht wo sie her kommen, anscheinend ist sie an diesen Stellen ausgeblichen… Naja, perfekt wäre ja auch langweilig.

Was ist für euch ein perfektes Sightseeing-Outfit?

Liebst, eure

Laura