Seit dem 22. Februar, 09:40 habe ich offiziell meinen Bachelor in Sozialer Arbeit geschafft. Auf diesen Moment habe ich 3 1/2 Jahre drauf hingearbeitet & nun geht der Weg weiter.

„It’s a privilege to be able
to bear witness to 
someones story when
they may not have had the 
chance to tell it before.“
– Lindy Alexander – 

Mehr als drei Jahre habe ich auf den Moment hingearbeitet. Den Moment, in dem dir die Prüfer sagen: „Herzlichen Glückwunsch, Sie sind nun offiziell den Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit!“ Erst konnte ich es echt nicht glauben, dass die Studienzeit vorbei ist, ich habe gern studiert & würde auch gern noch weiter studieren, doch für den Master braucht es wohl ein paar Jahre Berufserfahrung. Doch wie geht es nun weiter bei mir?

Wer ein paar Sozis aus Niedersachsen kennt, weiß, dass es bei uns noch das so genannte Anerkennungsjahr gibt. Erst mit der staatlichen Anerkennung darf ich auch bei öffentlichen Trägern arbeiten, also bei der Stadt oder an Schulen,… Man musst diese Anerkennung nicht haben, aber ich finde sie sehr wichtig. Also ging vor ein paar Monaten die Suche nach einer Anerkennungsstelle los. Das ist eine Mischung aus Praktikum & normaler Berufstätigkeit. Nach dem ich ca. 50 Bewerbungen geschrieben habe & einige Vorstellungsgespräche hatte, habe ich vor ein paar Wochen tatsächlich die Zusage für eine Traum-Stelle bekommen. Was das ist?

good-1123013_1920

Ich habe schon während meines Studiums meinen Hang zur Psychiatrie & Psychologie entdeckt & habe sogar überlegt noch Psychologie zu studieren, aber vielleicht mache ich das ja tatsächlich noch irgendwann. Doch nun zum eigentlichen Weg zurück. Vor ein paar Wochen kam also der ersehnte Anruf meines Chefs, dass sie mich gern einstellen würden. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich über diesen Anruf gefreut habe! Es ging sogar so weit, dass ich vor Schreck mein Handy fallen gelassen habe & es nun einen kleinen Sprung hat. Jaja, das war wieder typisch. Naja, aber nun weiter: ich arbeite also in jetzt einer psychiatrischen Einrichtung mit ganz verschiedenen Menschen & ihren individuellen Problemen.

Heute war mein erster Tag dort & ich muss sagen, ich war super nervös & gespannt was mich erwartet! Es fing schön entspannt an & alle haben mich sehr herzlich aufgenommen. Morgen geht es weiter & auch wenn ich mich an das frühe Aufstehen erst wieder gewöhnen muss, freue ich mich auf mein Weckerklingeln.

Was war euer erster Job? War es auch gleich die Traum-Stelle?

Liebst, eure

Laura

  1. Jessy
    Mrz 04, 2016

    Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Bachlor und deinem Traum Job.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    Reply
  2. Sonja
    Mrz 05, 2016

    Wow, super! Herzlichen Glückwünsch zum Bachelor und deinem ersten Job! Klingt wirklich spannend dein Themengebiet. Nimm so viel mit wie es geht, am Anfang lernt man doch immer noch am meisten :)

    Liebe Grüße,
    Sonja von Join The Sunny Side

    Reply
  3. Femme Noble
    Mrz 06, 2016

    Wow – alles Liebe und nur das Beste für Deine berufliche Zukunft! Das hört sich ja alles prima an!
    Liebe Grüße http://www.femme-noble.de

    Reply
  4. Anna
    Mrz 06, 2016

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Bachelor! Das klingt wirklich alles richtig toll! Wünsche dir alles Liebe und nur das Beste für deine berufliche Zukunft! :)

    xx
    Anna

    LITTLEFASHIONFOX.net

    Reply
  5. vic
    Mrz 13, 2016

    Herzlichen Glückwunsch! Ich bin noch im Studium und auf Traumjob-Suche! Nebenjobs und Praktika haben es bisher ganz gut geschafft mir zu zeigen, was ich will und was nicht – obwohl es auch hier immer auf das Unternehmen selbst und die Menschen ankommt. Umso besser, dass Du gefunden hast, was Du liebst :)
    xx Vic von http://simpletwentysomething.com/

    Reply