Heute beginnt meine dritte Chemo & ich habe mir überlegt, dass ich meine Chemo-Tage dafür nutzen möchte etwas mehr über mein Leben als Spoonie zu erzählen. Warum ich mich Spoonie nenne? Deswegen…

„Note to self: 

I don’t have to take this day all at once 

but rather one step, 

one breathe & one moment at a time.

I’m the only person.

Things will get done when they get done.“

 

Auf meinem Blog gibt es eine Kategorie, die sich „Mein Spoonie-Leben“ nennt. Hier soll es um das Leben mit meiner Krankheit Lupus gehen. In Zukunft möchte ich die Tage für meine Chemotherapie dafür nutzen, euch etwas darüber zu erzählen. Heute beginnt nun also meine dritte Chemo & ich habe sogar Bergfest – die Hälfte ist geschafft! Yay!

keep-calm-and-chemo-on-5

Die Kategorie nennt sich „Spoonie-Leben“, doch warum heißt es überhaupt Spoonie?

Spoonie leitet sich von der Löffel-Theorie ab, die Christine Miserandino nutzte um ihrer Freundin während eines typischen Mädelstreffens zu erklären wie es ist mit Lupus zu leben. Sie holte zwölf Löffel hervor & erklärte ihrer Freundin, dass sie für jede Aktivität einen Löffel braucht, für den ganzen Tag hat sie aber nur diese Löffel zur Verfügung. Für das Aufstehen aus dem Bett braucht sie schon einen Löffel, den nächsten braucht sie um duschen zu gehen, dann wieder einen um sich die Haare zu föhnen,… Ihre Freundin verstand, dass sie schon die Hälfte aller Löffel verbraucht hat, aber noch nicht mal bei der Arbeit angekommen ist. Man muss als Spoonie also genau überlegen, was man sich den Tag über zumutet, damit man mit den zwölf Löffeln die man am Tag hat, auch zurecht kommt.

Hier ist noch ein schönes Video zu der Spoon-Theory, klickt einfach auf den Link.

Die Spoon-Theory ist mittlerweile auf der ganzen weiten Welt verbreitet & wir Lupusmenschen können uns sehr gut damit identifizieren, oder anderen erklären wie es ist jeden Tag mit dem lieben oder manchmal auch bösen Lupus zu leben.

Ich habe noch ein ganz niedliches Bild dazu gefunden, wie man Lupus erklären kann.

Gefunden auf http://www.mollysfund.org/
Gefunden auf http://www.mollysfund.org/

Konntet ihr durch diese Theorie ein wenig verstehen, was Lupus ist & warum ich ein Spoonie bin? Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Liebst, eure

Laura

P.S.: Wenn ihr mehr zur Spoon-Theory lesen wollt, schaut hier vorbei.

  1. Lottie von www.lottieslife.com
    Nov 10, 2015

    Oooooooh das wusste ich gar nicht! Und ehrlich gesagt, wusste ich bis vor kurzem gar nicht, was ein Spoonie ist, auch wenn ich den Begriff schon oft gehört hatte. Ooooh jetzt hab ich ganz ganz ganz viel Respekt vor dir! Bleib trotzdem weiterhin so schön positiv! Und die zwei süßen Geschichten waren ziemlich niedlich und schön anschaulich 😉

    Reply
    • mrssparkle
      Nov 11, 2015

      Vielen lieben Dank, es freut mich dass ihr die Geschichten auch so gut findet wie ich!

      Reply
  2. Sandra – More Style Than Fashion
    Nov 11, 2015

    Dear Laura,

    Wishing you much strength, I heard from several people than chemo can be rough on your body.
    I like the way the i llness is explained in pictures, it makes it very easy to understand.

    x Sandra

    http://www.morestylethanfashion.com

    Reply
    • mrssparkle
      Nov 11, 2015

      Thank you so much for your kind words! Your words are so important, it gives me strength & makes it all a bit easier for me.

      Reply
  3. Martina
    Nov 11, 2015

    Ehrlich gesagt wusste ich auch nicht was ein Spoonie ist, darum danke für deine Erklärung. Ich finde es toll wie du mit deiner Krankheit umgehst und das du dennoch so positiv bist.
    Mach weiter so :-)
    Ganz Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    Reply
    • mrssparkle
      Nov 12, 2015

      Vielen lieben Dank, ich hoffe ich kann so anderen Spoonies Mut machen, dass es auch mit der Krankheit noch ein schönes Leben gibt.

      Reply
  4. Chiara
    Nov 12, 2015

    Toller Post! <3 Dein Blog gefällt mir sehr <3

    Chiara

    http://www.culturewithcoco.com

    Reply
    • mrssparkle
      Nov 14, 2015

      Vielen lieben Dank. (:

      Reply
  5. Sonja
    Nov 13, 2015

    Ein wirklich toller Post!! Ich wusste auch nicht, was ein Spoonie ist, aber deine Erklärung war sehr hilfreich, vor allem die Grafik für die Kiddies ist total klasse! :) Finde es toll, dass du auf deinem Blog über deine Krankheit berichtest und damit so offen umgehst. Wünsche dir für weitere Chemo alles Gute und drücke die Daumen, dass du danach noch genauso positiv eingestellt bist, wie jetzt. Das ist wirklich bewunderswert! :)

    Liebe Grüße,
    Sonja von http://www.jointhesunnyside.de

    Reply
    • mrssparkle
      Nov 14, 2015

      Dankeschön, das macht mich richtig verlegen. (:

      Reply