Heute war ein ganz besonderer Tag für mich, ich habe mich bei meiner Fußpflege & Kosmetikerin des Vertrauens verwöhnen lassen. Was genau  passiert, seht ihr hier…

Ein Mal im Monat gehe ich zu meiner Fußpflege & Kosmetikerin des Vertrauens – zu meiner lieben Ayse. Niemand kennt sich mit meiner widerspenstigen & anspruchsvollen Haut so aus wie sie. Im Anschluss an die Behandlung fühle ich mich immer wie ein neuer Mensch, ich genieße die Zeit, in der ich mich mal vollkommen auf mich konzentrieren kann. Dazu trägt die Atmosphäre aber auch die tolle Art von Ayse bei, für mich ist es bei ihr mittlerweile wie eine Art zweite Wohlfühlzone neben meinem Zuhause.

Wir beginnen immer mit den Füßen. Zum Start gibt es ein wohltuendes Fußbad, anschließend kommt der leicht unangenehme Teil, aber auch nur, weil ich so kitzelig bin. Die Nägel werden gekürzt, gefeit, die Hornhaut wird entfernt. Ist alles so weit überstanden werden die Nägel noch lackiert. Ayse hat eine große Auswahl an Lacken, so kann ich je nach Stimmung eine andere Farbe wählen. Heute ist es das wunderschöne Essie-Rot geworden.

 

Wenn wir mit den Füßen fertig sind geht es weiter mit den Augenbrauen. Ich habe sehr helles blondes Haar, dadurch kann man meine Augenbrauen ungefärbt kaum erkennen. Das Färben finde ich sehr wichtig, da Augenbrauen dem Gesicht mehr Ausdruck verleihen. Je nach Form die gezupft wird verändert sich auch das Gesicht. Hier seht ihr den Unterschied:

 

Falls ihr auch mal eine Kosmetikerin oder Fußpflege testen möchtet, empfehle ich euch auf einiges zu achten:

  • die Kosmetikerin/Fußpflege hat ein Zertifikat
  • sie trägt Handschuhe
  • die Utensilien werden durchgängig desinfiziert
  • sie nutzt immer neue Handtücher
  • der Raum wirkt sauber & ordentlich

Das waren einige meiner Tipps & ein Einblick in meine Fußpflege- & Kosmetikroutine. Ich werde den  schönen Tag nun mit einem entspannten Bad ausklingen lassen.

Liebst, eure

 

Laura