Ich bin ein bekennender Bake-A-Holic & ein Accessoire hat definitiv noch in der Sammlung meiner Backformen gefehlt. Zum Glück war die Cake World als Teil der der InFa in Hannover nicht weit & mein kleines Backherz machte Luftsprünge.

„A Donut is 
happiness with
Sprinkles 
on top.“ 

Die Cake World in Hannover lies mein Herz wirklich höher hüpfen. Neben kleinen leckeren Kuchenpröbchen, tollen Aktionen, einem atemberaubenden Back-Wettbewerb & neuem Backzubehör durfte ein neues Stück in meine Küche einziehen.

Endlich habe ich eine Donut-Backform! Endlich kann ich gesunde & natürlich ungesunde leckere Donuts backen!

Natürlich musste das gute Stück ein paar Tage später schon ausprobiert werden & ich habe mich für zwei verschiedene Donuts entschieden. Gezaubert habe ich Zimt-Donuts & Schokodonuts. Das Besondere? Sie sind FAST ohne Zucker! Also kann man ruhig in jede Hand mindestens einen Donut nehmen.


Zimt-Donuts
Ihr braucht: 
1 Cup Dinkelmehl
50g Agavendicksaft
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
1 TL Backpulver
1/2 Natron
1/2 Vanille-Extrakt
2 Eiweiß
1 EL geschmolzene Butter
1/2 Cup & 2 EL fettarme Milch
etwas Zimt & Zucker zum Draufstreuen 

Heizt den Ofen auf 175°C vor. Mixt die trockenen Zutaten in einer Schüssel, & in einer weiteren die nassen Zutaten. Nun gebt die nassen Zutaten zu den Trockenen. Fettet die Form leicht ein & füllt den Teig ein, bis die Mulden 3/4 voll ist. Lasst die Donuts ca. 14-17 Minuten backen & macht zwischendurch die Stäbchenprobe. Sind die Donuts

fertig, lasst sie etwa 5 Minuten auskühlen. In der Zeit könnt ihr den Zimt & Zucker miteinander mischen & auf die noch warmen Donuts streuen.

 

Schoko-Donuts
Ihr braucht:
1/4 Cup Rapsöl
1/3 Cup fettarme Milch
1/4 Cup geschrederte Zucchini
1/2 TL Vanille-Extrakt
1 TL Apfelessig
3/4 Cup Dinkelmehl
1/4 Cup dunkles Kakaopulver
1/2 Cup Agavendicksaft 
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
3 EL Schoko-Chips

Heizt den Ofen auf 175°C vor. Mixt nun wieder die trockenen Zutaten, in einer weiteren Schüssel die nassen Zutaten zusammen. Gebt die nassen wieder zu dem trockenen Mehl-Mix. Zum Schluß werden die Schoko-Chips untergerührt. Fettet die Form leicht ein & füllt den Teig ein, bis die Mulden 3/4 voll sind. Nun backt die Donuts für 10-12 Minuten. Ist das Stäbchen sauber aus dem Teig herausgekommen, nehmt die Donuts aus dem Ofen & lasst sie ca. 15 Minuten auskühlen.


Mhmmm, lecker & wie das duftet! & das Beste ist ja, dass man sie ohne Reue genießen kann. Die Donuts kann man auch super einfrieren, falls man spontan Lust auf einen süßen Snack hat. So lange würden sie bei mir nur leider nicht reichen.

Ich hoffe ihr habt ein wenig Spaß beim ausprobieren der gesunden Sünden.
Liebst, eure

Laura

 

 

  1. Carrieslifestyle
    Okt 25, 2016

    wow die sehen ja suuuper lecker aus
    http://carrieslifestyle.com

    Reply
  2. Anna
    Okt 26, 2016

    Bake-A-Holic, Mega! Ich muss mich wirklich als absoluten Donut-Liebhaber outen – und das hier klingt einfach nur super!

    xx
    Anna

    LITTLEFASHIONFOX.net

    Reply