Mode hat für jeden Menschen eine andere Bedeutung. Mancher macht sich keine großartigen Gedanken darüber, was in seinem Kleiderschrank hängt oder was er am nächsten Tag anzieht. Für mich ist das jedoch anders…

„Style is a way to say who you are without having to speak.“

– Rachel Zoe –

Rachel Zoe – eine bekannte Stylistin – bringt die Bedeutung von Mode für mich genau auf den Punkt. Mithilfe von Kleidung, Accessoires, Taschen oder Schuhen in verschiedenen Farben, Stoffen, Schnitten oder Strukturen kann ich meine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Auch meine Laune oder meine derzeitigen Gefühle trage ich an die Öffentlichkeit. Daher gibt es für mich auch kein „richtig“ oder „falsch“. Mode ist was du draus machst. Natürlich greift man mal daneben – auch ich habe die typischen Kleiderschrankhüter, die ich einmal ach so toll fand, aber nie angezogen habe & sogar noch ein Preisschild tragen. Aber das muss wohl so sein. Inspirationen für einen Look findet man überall: auf der Straße, im Fernsehen, in Büchern, Zeitschriften oder Musik – ich hole mir gern Anregungen durch Andere & „kopiere“ auch mal was. Besonders wenn man jung ist braucht es Zeit, seinen eigenen Stil zu finden. Wenn ich an meine Zeit als 14- oder 15- jährige zurückdenke, denke ich häufig „Was hast du da bloß getragen?“. Mittlerweile habe ich meinen Stil gefunden, doch auch dieser wird sich mit dem Alter im Laufe der Jahre weiterentwickeln, da auch die Mode eine unaufhaltsame Bewegung ist. Ich finde es wichtig, dass man sich & auch seinen Stil immer weiter entwickelt – man sollte sich nur immer wohlfühlen in seiner eigenen Haut. Dass Stil nichts mit dem Geldbeutel zu tun hat, kann ich nur bestätigen, auch ich kann mir nicht nur Designerteile leisten, aber das möchte ich auch gar nicht. Ich liebe meine paar Teile, die wirklich was gekostet haben, aber meine günstigen Stücke habe ich nicht weniger gern. Ich kann auch bei H&M, auf dem Flohmarkt oder anderen günstigen Modemarken tolle Stücke finden.

Mir gefällt der Mix von Alt & Neu eh am Besten. Nichts liebe ich so sehr wie ein besonderes Stück vom Flohmarkt – wo man auch manchmal tolle Designerteile für kleines Geld findet. Ich denke da an einen wunderschönen Leinenblazer mit Marinestreifen von Ralph Lauren. Es gibt kaum ein Teil in meinem Schrank, über dass ich mich so sehr gefreut habe,  daher hat er einen ganz besonderen Platz bekommen.

Blazer
Ralph Lauren Marineblazer aus Leinen

Mode ist unabhängig vom Alter. Man trägt wahrscheinlich mit 16 Jahren etwas anderes als mit 46 Jahren, aber nur weil man älter wird, muss man sich nicht gehen lassen. Man wächst in seinen Stil hinein & verändert sich. Der kurze Minirock wird zu einem wadenlangen Tellerrock, die Bluse mit den kurzen Ärmeln bekommt nun längere Ärmel oder die Wahl des Schmucks wird etwas dezenter.

Für mich ist Mode auch abhängig von Jahreszeiten, im Sommer müssen es luftige Pastelltöne sein, mit denen ich meine fröhliche Laune ausdrücke, im Winter oder Herbst liebe ich Grobstrick & dicke Schals, die Gemütlichkeit ausstrahlen. Ich persönlich kombiniere gerne schlichtere Teile, die mit einem besonderen Stück aufgewertet werden. Das kann eine Statementkette, eine Weste oder ein besonderes Muster sein, aber ein Teil sticht meistens heraus. Der Rest ist dann sehr schlicht gehalten, so wird das besondere Stück am besten gewürdigt.

Meistens überlege ich mir einen Abend zuvor, was ich am nächsten Tag anziehe, so spare ich nicht nur Zeit am nächsten Morgen. Dies bedeutet auch keinesfalls, dass ich oberflächlich bin, sondern dass ich anderen zeigen möchte wer ich bin, dass ich ein besonderer Mensch mit eigenem Stil & individueller Persönlichkeit bin.

Liebst, eure

Laura