Seitdem ich vor acht Monaten den Rollstuhl stehen lassen durfte, hat sich viel verändert. Ich musste mit allem von vorne anfangen. Laufen lernen, Muskeln aufbauen & Gewicht verlieren. Doch aufgegeben habe ich nicht & endlich habe ich wieder zurück gefunden in eine Workout-Routine, die mir so viel Spaß macht & hilft meine Ziele zu erreichen.

„Stay positive,
work hard,
make it happen.“

Was ich in den letzten 8 Monaten geschafft habe ist für mich kaum zu glauben. Ich habe nicht gedacht, dass ich in so kurzer Zeit gesundheitlich wieder so viel erreiche. Im Januar stand ich noch mit Tränen auf der Waage & war erschrocken über die Zahl die da erschien. Ich weiß, dass es weit aus schlimmeres gibt als zuzunehmen & Muskeln zu verlieren. Doch für mich hat das die Strapazen des letzten Jahres einfach noch mehr verdeutlicht & ich wusste, dass es einen langen Weg bedeutet wieder fit zu werden.

 

Also habe ich mich, nach dem ich wieder laufen konnte & mein Herz sich stabilisiert hat, in einem Fitnessstudio angemeldet. Dieses Mal wollte ich mich nicht in einem Billig-Fitnessstudio anmelden, sondern mehr auf die Qualität der Trainer & Geräte achten. Gelandet bin ich in einem schönen Fitnessstudio für Frauen. Ich habe mir das Studio erst ein paar Mal angeschaut & den Mitarbeitern erklärt, was ich mir von einem Studio wünsche um herauszufinden, ob es auch wirklich zu mir passt. Nach einem Probetraining habe ich dann meinen Vertrag unterschrieben, in dem wir einige Extras aufgenommen haben, wie die Möglichkeit kündigen zu können, wenn meine Krankheit das Trainieren für längere Zeit nicht zulässt.

fitness-1348867_1920
TRX-Suspension-Training-Functional-Training

Meine Ziele für die Zukunft waren also

  • Gewicht verlieren
  • Muskeln aufbauen
  • Gleichgewicht verbessern
  • einen Ausgleich zum Alltag zu haben
  • kein reines Gerätetraining

Nun war es also Zeit für den Trainingsplan. Nach dem Gespräch über meine Wünsche, Vorstellungen & Ziele haben wir uns für einen Mix aus leichtem Cardio-Training für das Herz & Functional-Training mit dem TRX zum Aufbau von Muskeln & erlernen von Gleichgewicht entschieden. TRX habe ich bereits vor einigen Jahren kennen und lieben gelernt. Das besondere an TRX beschreibt die Website von TRX-Suspension so:

„Der TRX Suspension Trainer ist das originale, beste Workout-System, das die Schwerkraft und Ihr eigenes Körpergewicht einsetzt, um Hunderte von Übungen zu ermöglichen. Sie entscheiden bei jeder Übung selbst, wie anspruchsvoll sie werden soll, weil Sie Ihre Körperposition ganz leicht anpassen können, um den Widerstand zu erhöhen oder zu reduzieren.“

Hier könnt ihr euch noch ein Video anschauen, das euch einen Einblick in das TRX Suspension-Training zeigt.

Warum TRX-Suspension-Training?

Ich versuche zwei Mal die Woche ins Studio zu gehen & trainiere ca. 90 Minuten. & so sieht mein Training zur Zeit aus:

10 Minuten aufwärmen auf dem Crosstrainer

3 x 20 Lunges pro Seite mit dem TRX
3 x 20 Squats mit der Landmiene 
3 x 12 Liegestütze
3 x 20 Rudern mit dem TRX
3 x 20 Flattern mit 1kg-Hanteln
3 x 20 Sit-Ups mit 3kg-Hanteln
3 x 12 Hyperextensions für den Rücken mit 3kg Hanteln
3 x 20 Sek. Plank mit dem TRX
3 x 20 Sek. pro Seite Seitstütz 

20 Minuten auslaufen auf dem Crosstrainer

Ich fühle mich so unglaublich wohl mit meinem Training & habe schon viele Erfolge erzielt. Seit Januar habe ich ca. 15kg an Gewicht verloren & trage anstatt Kleidergröße 40 nun 36! & endlich kann ich auch einen Ansatz von Muskeln erkennen. Natürlich habe ich das nicht nur rein mit Training & Bewegung geschafft, sondern auch eine gesunde Ernährung fast immer konsequent eingehalten.  Ein bisschen was für die Seele ist auch wichtig, daher konnte ich um einige Leckereien nicht drum rum & das ist auch total OK & wichtig.

Habt ihr auch ein Lieblings-Workout?
Liebst, eure

Laura

  1. Carmen
    Aug 21, 2016

    Was für ein toller Post! Ich liebe solche Workouts und vor allem das Gefühl danach :) Ich wünsche dir einen ganz schönen Sonntag meine Liebe!
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

    Reply
    • mrssparkle
      Aug 30, 2016

      Dankeschön! Das Gefühl danach ist definitiv das Beste am Sport!

      Reply